Hilfsnavigation
Language
Rathaus 2 © Rolf H. Epple Stadt Landau
Seiteninhalt


Kinderbetreuung in den Weihnachtsferien im Landauer Zoo

Jetzt schon an die Planung der Weihnachtsferien denken! Kinderbetreuung im Zoo Landau in der Pfalz in den Weihnachtsferien für Kinder von 7-12 Jahre.

27.12.2017 bis 29.12.2017
Zoodirektor: Dr. Jens-Ove Heckel
Hindenburgstraße 12
76829 Landau in der Pfalz
Karte anzeigen

Telefon: 06341/13-7010
Fax: 06341/13-7009
Website besuchen
Adresse exportieren
17.50 €
pro Kind pro Tag

Ferienprogramm in der Landauer Zooschule bedeutet interessante Vormittage im Zoo – an jedem Tag steht ein anderes spannendes Thema auf dem Programm! Ti­ger, Pinguine, Erdmännchen und andere Zoobewohner werden beobachtet, an­dere kann man teilweise auch hautnah erleben. Dabei erfahren die Kinder in der Zooschule nicht nur Interessantes über die großen und kleinen Zoobewohner, son­dern auch, was sie selbst zum Schutz der Tiere und der Natur beitragen können. Exklusiv ist es möglich, mal einen Blick hinter die Kulissen des Zoos zu werfen! Zum Programm gehören außerdem Aktivitäten wie Mikroskopieren, Modellieren mit Ton, Spielen und Basteln. 

Hier die Termine:

1. Woche Mi. 27.12.2017 – Fr. 29.12.2017 = nur 3 Tage
2. Woche Di. 02.01.2018 – Fr. 05.01.2018 = nur 4 Tage
Jeweils nur im Block buchbar!
Die Ferienbetreuung findet jeweils von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr statt!

Die Kosten betragen pro Kind pro Tag 15,00 € zuzüglich 2,50 € Zooeintritt pro Tag. 

Anmeldungen nehmen wir ab sofort gerne entgegen!
Anmeldung sind in der Zooverwaltung telefonisch unter 06341 / 13 70 10 und 13 70 11 oder unter zoo@landau.de möglich.

Weitere Informationen zum Zoo und zur Zooschule Landau finden Sie unter: www.zoo-landau.de sowie www.zooschule-landau.de

Kontakt

Stabsstelle für Informationstechnologie und Bürgerbeteiligung
Leiter der Stabsstelle: Michael Niedermeier
Markstraße 50
76829 Landau in der Pfalz
Telefon: 06341/13-1091
E-Mail oder Kontaktformular

Veranstaltungen eintragen

Wenn Sie eine Veranstaltung in den Kalender eintragen möchten, wenden Sie sich bitte an die Stabsstelle für Informationstechnologie und Bürgerbeteiligung.

zurück nach oben drucken