Hilfsnavigation
Language
Panorama der Stadt Landau in der Pfalz
Seiteninhalt
05.07.2017

Amtierende Landauer Weinprinzessin Lilli I. bewirbt sich um das Amt der Pfälzischen Weinkönigin - Oberbürgermeister Hirsch begrüßt Kandidatur

Jetzt heißt es Daumen drücken! Die amtierende Landauer Weinprinzessin Lilli Joachim alias Lilli I. bewirbt sich um das Amt der Pfälzischen Weinkönigin. Damit könnte zum ersten Mal seit Anna Hochdörffer in den Jahren 2011/2012 eine Landauerin den Pfälzer Wein in der Region, deutschlandweit und darüber hinaus repräsentieren. Oberbürgermeister Thomas Hirsch, der die Kandidatur Lillis bei seinem „Sommer-Pressegespräch“ in Wollmesheim bereits angedeutet hatte, gratuliert der amtierenden Landauer Hoheit zu diesem bedeutsamen Schritt und drückt ihr die Daumen für die Wahl im Oktober.

„Ich weiß, dass Lilli gute Chancen und große Ambitionen hat“, versichert der OB. „In ihrem ersten halben Jahr im Amt der Landauer Weinprinzessin konnte sie mit Charme, Natürlichkeit und sympathischen Auftreten überzeugen. Wir würden uns sehr freuen, wenn mit Lilli Joachim die nächste Pfälzische Weinkönigin aus Landau stammen und damit eine Vertreterin der größten Weinbau treibenden Gemeinde Deutschlands die Pfälzer Winzerinnen und Winzer sowie die hiesigen Weine über die Grenzen unserer Region hinaus repräsentieren würde“, so der Stadtchef.

Die Wollmesheimerin Lilli Joachim ist als Metzgerstochter in Wollmesheim aufgewachsen und machte ihr Abitur 2016 am Max-Slevogt-Gymnasium. Zu ihren Hobbies gehören Querflöte spielen, Motorrad fahren und Tanzen, insbesondere bei der Trachtentanzgruppe Wollmesheim. Die Verbindung zum Wein besteht väterlicherseits durch ihren Großvater, der Weinbauer war, und mütterlicherseits durch Großvater und Onkel, die im Weinbau tätig sind. Auch in ihrer Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau beim Weingut Reichsrat von Buhl in Deidesheim spielt Wein eine zentrale Rolle. „Ich habe mir schon früh gewünscht, Weinprinzessin zu werden“, erklärt Lilli. „Nach einem großartigen ersten halben Jahr als Landauer Weinhoheit kann ich mir nichts Schöneres vorstellen als den Pfälzer Wein und meine Heimatstadt Landau pfalz- und deutschlandweit zu repräsentieren.“

In diesem Jahr sucht die Gebietsweinwerbung Pfalzwein die 79. Pfälzische Weinkönigin. Die Nachfolgerin von Anastasia Kronauer wird am Freitag, 6. Oktober, im Rahmen einer Festveranstaltung im Neustadter Saalbau ermittelt.

zurück nach oben drucken