Hilfsnavigation
Language
Rathaus 2 © Rolf H. Epple Stadt Landau
Seiteninhalt
02.08.2017

Auf den Spuren der Bäume: Deutsche Dendrologische Gesellschaft (DDG) auf Exkursion in Landau

Die Dendrologie ist die Lehre von den Bäumen. Anlässlich ihrer Jahrestagung in Karlsruhe war die Deutsche Dendrologische Gesellschaft (DDG) jetzt zu Besuch in Landau. Vor 25 Jahren, zum 100. Jubiläum der Gesellschaft, hatten die Mitglieder der DDG zum ersten Mal die Stadt Landau besucht. Die DDG hat es sich zum Ziel gesetzt, ein biologisches und ökologisches Verständnis von Bäumen und Sträuchern zu vermitteln, die Kenntnisse über Bäume und Sträucher zu erweitern und auf wertvolle Gehölzbestände und -arten aufmerksam zu machen. 

Die 40 Fachleute wurden von Sabine Klein, Leiterin der städtischen Grünflächenabteilung, ihrem Amtsvorgänger Frank Hetzer und dem städtischen Baumkontrolleur Hans Schönemann durch die Landauer Parkanlagen geführt. 

Während des Rundgangs durch den Schiller-, Goethe- und Südpark konnten die Dendrologen imposante und interessante Bäume bestaunen, wie z.B. den rund 150 Jahre alten Gingko im Goethepark. Auch Taschentuchbäume, Trompetenbäume, Papier-Maulbeerbäume, die Kaisereiche und viele weitere Besonderheiten gab es im Goethepark live zu erleben. Der neu gewählte DDG-Präsident Eiko Jablonski bedankte sich ebenso wie Organisator Dr. Mirko Liesebach für die fachkundigen Erläuterungen. 

Wer sich ebenfalls für die Landauer Parkanlagen interessiert, hat die Möglichkeit, am Freitag, 5. August, an einer kostenlosen Führung mit Frank Hetzer teilzunehmen. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Eingang des Goetheparks an der Westbahnstraße. Informationen zu den städtischen Grünanlagen und Bäumen finden sich auch im Parkführer „Die Gartenstadt Landau und ihre Parks“, der im Buchhandel erhältlich ist.

zurück nach oben drucken