Hilfsnavigation
Language
Rathaus 2 © Rolf H. Epple Stadt Landau
Seiteninhalt
13.04.2017

Modellprojekt »Kommune der Zukunft«: Auftaktveranstaltung in Mörzheim

Welche Visionen und Wünsche haben wir für unser Dorf? Und wie können diese verwirklicht werden? Diese Fragen stehen im Zentrum der Auftaktveranstaltung im Rahmen des Modellprojekts „Kommune der Zukunft“ in Mörzheim. Die Veranstaltung findet am Samstag, 22. April 2017, von 14 bis 18 Uhr in der Alten Schule statt. Alle interessierten Mörzheimerinnen und Mörzheimer sind eingeladen.

Der vom Land geförderte Prozess „Kommune der Zukunft“ will die Entwicklung der acht Landauer Stadtdörfer vorantreiben. „Dabei werden aber nicht einzelne Maßnahmen, etwa baulicher Art, unterstützt, sondern es geht um das große Ganze“, erläutert Dorfentwicklungspartner Jochen Blecher. „Der Prozess soll in einem Moderationsprozess die Stärken und Schwächen der einzelnen Stadtdörfer herausarbeiten und individuelle Konzepte für deren Zukunftsfähigkeit entwickeln.“

Die Auftaktveranstaltung am 1. April in Dammheim sei bereits auf große Resonanz gestoßen, so Blecher, der Dorfentwicklungspartnerin Annette Struppler-Bickelmann in deren Elternzeit vertritt und das Projekt anschließend mit ihr gemeinsam weiterführen wird. „Die Auftaktveranstaltungen in den einzelnen Stadtdörfern dienen dem gemeinsamen Gedankenaustausch und dem Sammeln von Ideen. Die Menschen überlegen sich: Wie soll mein Dorf in 10, in 20, in 30 Jahren aussehen? In Dammheim kamen bereits viele kreative Ideen auf den Tisch; ich wünsche mir, dass auch zahlreiche Mörzheimerinnen und Mörzheimer unserem Aufruf folgen und sich in die Gestaltung der Zukunft ihres Dorfs einbringen.“

Der offizielle Startschuss für das Modellprojekt „Kommune der Zukunft“ war im Herbst vergangenen Jahres gefallen. Seither wurden in den einzelnen Stadtdörfern Koordinierungsgruppen, bestehend aus Mitgliedern des Ortsbeirats, der ortsansässigen Vereine und weiterer Interessensgruppen, eingerichtet, die auch die nächste Stufe des Prozesses, die vierstündigen Auftakt- und Beteiligungsveranstaltungen, vorbereiten. „Die Veranstaltungen sollen interessierten Bewohnerinnen und Bewohnern die Gelegenheit geben, sich in den ergebnisoffenen Beteiligungsprozess «Kommune der Zukunft» aktiv einzubringen“, so Blecher.

Wer sich an „Kommune der Zukunft“ beteiligen und Anregungen für sein Stadtdorf geben möchte oder weitere Informationen zu anstehenden Auftaktveranstaltungen oder Workshops benötigt, erreicht den Dorfentwicklungspartner telefonisch unter 06341 / 13 60 03 oder per E-Mail an jochen.blecher@landau.de

 

zurück nach oben drucken