Hilfsnavigation
Language
Rathaus 2 © Rolf H. Epple Stadt Landau
Seiteninhalt
08.09.2017

Stadt Landau informiert über Entwurf des 2. Nachtragshaushalts 2017

Die Haushaltsberatungen sind abgeschlossen: Der Entwurf des 2. Nachtragshaushalts 2017 der Stadt Landau in der Pfalz steht. Das Zahlenwerk sieht im Ergebnishaushalt eine Verbesserung von rund 940.000 Euro vor. Das Defizit schrumpft im Vergleich zum 1. Nachtrag von 12.24 Millionen Euro auf 11.29 Millionen Euro. Gründe hierfür sind vor allem Verbesserungen bei den Steuereinnahmen (z.B. Gewerbesteuer) und bei den Zuwendungen, (z.B. Schlüsselzuweisungen). Dem gegenüber stehen weiter gestiegene Aufwendungen im Bereich Jugend und Soziales.

Die Verwaltung hat den Fraktionen bereits im Zuge der Beratungen für den Nachtragshaushalt 2017 vorgeschlagen, die Grundsteuer B leicht um 10 Punkte anzuheben. Dies soll im Zuge der Verabschiedung des Nachtragshaushalts durch den Stadtrat am 17. Oktober verabschiedet und im Haushalt für 2018 umgesetzt werden.

Wie bereits den Ursprungs- sowie den 1. Nachtragshaushalt wird die Stadt Landau auch das aktuelle Zahlenwerk im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung vorstellen. Termin ist Montag, 11. September. Ab 17 Uhr erläutern Oberbürgermeister Thomas Hirsch und Stadtkämmerer Kurt Degen im Ratssaal des Rathauses die Haushaltsplanungen. Danach haben interessierte Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Zu der Veranstaltung ist auch die Presse eingeladen.

Der Haushaltsentwurf wird vom 19. September bis zum 17. Oktober in der Kämmereiabteilung im Rathaus (Zimmer 114) ausgelegt. Vom 19. September bis einschließlich 2. Oktober haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, Vorschläge zu dem Entwurf zu machen. Zusätzlich zur öffentlichen Auslegung wird der Haushaltsentwurf auch auf der städtischen Internetseite www.landau.de zu finden sein.

zurück nach oben drucken