Hilfsnavigation
Language
Rathaus 2 © Rolf H. Epple Stadt Landau
Seiteninhalt

Aufenthaltserlaubnis Erteilung

Leistungsbeschreibung

Wenn Sie nach Deutschland einreisen und sich in Deutschland aufhalten wollen, benötigen Sie grundsätzlich einen Aufenthaltstitel. Der Aufenthaltstitel ist die Erlaubnis für die Einreise und den Aufenthalt in Deutschland. Als Staatsangehöriger eines EU-Mitgliedstaats benötigen Sie keinen Aufenthaltstitel.

Es gibt derzeit fünf verschiedene Arten von Aufenthaltstiteln:

  • Visum
  • Aufenthaltserlaubnis
  • Blaue Karte EU
  • Niederlassungserlaubnis
  • Erlaubnis zum Daueraufenthalt - EU.

Das Visum, die Aufenthaltserlaubnis und die Blaue Karte EU werden jeweils befristet erteilt. Die Gültigkeitsdauer ist bei den einzelnen Aufenthaltstiteln unterschiedlich. Die Niederlassungserlaubnis und die Erlaubnis zum Daueraufenthalt - EU werden unbefristet erteilt.

Das Visum wird durch die Auslandsvertretungen des Auswärtigen Amts erteilt; alle anderen Aufenthaltstitel werden durch die für Ihren Wohnort zuständige Ausländerbehörde erteilt.

Sie erhalten einen Aufenthaltstitel grundsätzlich nur zu einem bestimmten Zweck. Die Zwecke sind im Aufenthaltsgesetz festgelegt. Folgende übergeordnete Aufenthaltszwecke sieht das Gesetz vor:

  • Ausbildung
  • Erwerbstätigkeit
  • völkerrechtliche, humanitäre oder politische Gründe
  • Familiennachzug
  • besondere Aufenthaltsrechte

Diese Aufenthaltszwecke werden im Aufenthaltsgesetz weiter untergliedert.

Das Visum und die Aufenthaltserlaubnis können für verschiedene Aufenthaltszwecke erteilt werden. Die Blaue Karte EU ist hingegen ein spezieller Aufenthaltstitel zur Ausübung einer hochqualifizierten Beschäftigung.

Verfahrensablauf

  • Sie stellen den Antrag auf einen Aufenthaltstitel bei der Auslandsvertretung des Auswärtigen Amts oder derfür Ihren Wohnort zuständigen Ausländerbehörde.
  • Die Auslandsvertretung oder Ausländerbehörde fragt ggf. bei anderen Behörden an.
  • Die Auslandsvertretung oder die zuständige Ausländerbehörde erteilt den Aufenthaltstitel oder lehnt Ihren Antrag ab.

An wen muss ich mich wenden?

Vor der Einreise nach Deutschland müssen Sie in Ihrem Heimatland ein nationales Visum beantragen.
Nach der Einreise müssen Sie den Aufenthaltstitel schriftlich bei der Ausländerbehörde beantragen, bevor Ihr Visum abläuft.
Ausländerbehörde ist, je nach Wohnort, die Stadtverwaltung oder die Kreisverwaltung.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Welche Unterlagen erforderlich sind, hängt von den jeweils geltenden Voraussetzungen ab. Maßgeblich ist also, welchen Aufenthaltstitel zu welchem Aufenthaltszweck Sie beantragen.

Welche Gebühren fallen an?

Die Gebühren für die Erteilung eines Aufenthaltstitels betragen zwischen EUR 60 und 250. In bestimmten Fällen sind Ausländer von der Gebühr befreit oder es kann von ihr abgesehen werden (§§ 44 ff. der Aufenthaltsverordnung).

Rechtsgrundlage

Konkrete Rechtsgrundlage ist abhängig von dem konkreten Aufenthaltstitel.

Zuständig

Ausländerwesen
Sachgebietsleiter: Gustav Kießling
Friedrich-Ebert-Straße 5
76829 Landau in der Pfalz
Telefon: 06341/13-3240
Fax: 06341/13-3249

Kontakt

Frau Ulrike Wagenblatt
Sachbearbeiterin
Friedrich-Ebert-Straße 5
76829 Landau in der Pfalz
Telefon: 06341/13-3243
Fax: 06341/13-3249
E-Mail oder Kontaktformular
E-Mail oder Kontaktformular
Frau Monika Kirchmer
Sachbearbeiterin
Friedrich-Ebert-Straße 5
76829 Landau in der Pfalz
Telefon: 06341/13-3243
Fax: 06341/13-3249
E-Mail oder Kontaktformular
E-Mail oder Kontaktformular
Herr Max Hofsäß
Sachbearbeiter
Friedrich-Ebert-Straße 5
76829 Landau in der Pfalz
Telefon: 06341/13-3245
Fax: 06341/13-3249
E-Mail oder Kontaktformular
E-Mail oder Kontaktformular
zurück nach oben drucken