Hilfsnavigation
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Rathaus 2 © Rolf H. Epple Stadt Landau
Seiteninhalt


Die Blechtrommel

Theaterstück nach Günter Grass für Jugendliche ab 13 Jahren | Schulvorstellung

20.03.2024
10:00 Uhr bis 11:15 Uhr
Rathausplatz 9
76829 Landau in der Pfalz
Karte anzeigen

Telefon: 06341/13-9010
Fax: 06341/13-9019
Website besuchen
E-Mail schreiben
Kontaktformular
Adresse exportieren
Landau in der Pfalz
7 €
bis 9 €
Theaterstück nach Günter Grass für Jugendliche ab 13 Jahren

Bühnenbearbeitung von Oliver Reese | Regie: Julia Redder

Pfalztheater Kaiserslautern

An seinem dritten Geburtstag bekommt Oskar Matzerath die weiß-rot gezackte Trommel geschenkt. Es ist auch der Tag, an dem er beschließt, nicht mehr zu wachsen und für immer vierundneunzig Zentimeter groß zu bleiben. Von nun an beobachtet er trommelnd die instabile und immer grausamer werdende Welt um sich herum. Dabei schildert Oskar seine eigene Familiengeschichte, verknüpft mit den Ereignissen seiner Zeit: das Ende der Weimarer Republik, das Aufkommen faschistischen Denkens und die Machtergreifung der Nationalsozialisten. Oskar sieht die schleichenden Veränderungen in der Gesellschaft, sieht, wie sich Scheinheiligkeit und Opportunismus unter den Erwachsenen breitmachen, und trommelt gegen das Schweigen an. Günter Grass’ schriftstellerisches Debüt erschien 1959 und gilt heute als Jahrhundertroman.

Spieldauer: ca. 60 Minuten + 30 Minuten Nachbesprechung, keine Pause

Schulvorstellung

Ticketbestellungen beim Kulturbüro im Rathaus, per Mail unter kulturbuero@landau.de oder telefonisch unter 06341/13-4101.

Kontakt

Stabsstelle für Öffentlichkeitsarbeit und Bürgerbeteiligung
Leiterin: Sandra Diehl
Marktstraße 50
76829 Landau in der Pfalz
E-Mail oder Kontaktformular

Veranstaltungen eintragen

Veranstaltungen können Sie über die Funktion "Neu anlegen" eintragen. Bei Rückfragen können Sie sich jederzeit an die Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und Bürgerbeteiligung wenden.

zurück nach oben drucken