Hilfsnavigation
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Rathaus 2 © Rolf H. Epple Stadt Landau
Seiteninhalt
21.01.2014

Gedenkstunde zur Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz

Zu einer Gedenkstunde zur Erinnerung an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz laden der Verein für Volksbildung und Jugendpflege (VVJ), die Stadt Landau und die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit alle Bürgerinnen und Bürger am Montag, 27. Januar 2014, um 17:00 Uhr, in die Kapelle des Hauptfriedhofs Landau ein.

Nach einführenden Worten von Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer und Prof. Dr. Wolfgang Pauly steht eine Lesung von Texten im Mittelpunkt der Gedenkfeier.  Mitglieder der Theatergruppe des Eduard-Spranger-Gymnasiums unter der Leitung von Barbara Hahn-Setzer lesen aus dem Werk „Mein verwundetes Herz“ von Lilli Jahn. Die Mutter des ehemaligen SPD-Ministers Gerhard Jahn wurde im KZ Auschwitz ermordet. Sie schrieb während ihrer Gefangenschaft in den Konzentrationslagern zahlreiche Briefe an ihre vier Kinder, die ihr Neffe, der Spiegel-Redakteur Martin Doerry, gefunden und veröffentlicht hat. Im Anschluss legt Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer einen Kranz am Holocaust-Gedenkstein nieder.

zurück nach oben drucken