Hilfsnavigation
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Rathaus 2 © Rolf H. Epple Stadt Landau
Seiteninhalt
13.10.2014

Lesesommer 2014: Insgesamt 3.559 Bücher wurden gelesen

Unter dem Motto „Abenteuer beginnen im Kopf“ fand von Mitte Juli bis Mitte September der LESESOMMER Rheinland-Pfalz statt – in diesem Jahr bereits zum siebten Mal. Alle Kinder und Jugendlichen zwischen 6 und 16 Jahren waren dazu aufgerufen in den Sommerferien mindestens drei Bücher oder mehr zu lesen. Wer dies geschafft hatte, erhielt zum einen ein Zertifikat und konnte jetzt auch tolle Preise bei der Abschlussveranstaltung in der Landauer Stadtbibliothek gewinnen. Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer begrüßte die Landauer Leseratten sowie deren Eltern und überreichte den per Auslosung ermittelten Gewinnern ihre Preise.

„Ich bin begeistert wie viele Kinder und Jugendliche sich auch in diesem Jahr wieder am Lesesommer beteiligt haben. Insgesamt waren es 334 begeisterte Leserinnen und Leser, davon 186 Mädchen und 148 Jungs.  Das ist ein tolles Ergebnis“, freute sich Schlimmer. Besonders hob er hervor, dass 72 der Teilnehmer es geschafft haben, elf und mehr Bücher gelesen zu haben. „Eine wirklich tolle Leistung“, lobte der Stadtchef. „Ganz herzlich bedanken möchte ich mich bei euch Leseratten, aber auch bei euren Eltern, die eure Lesebegeisterung fördern und stärken. Mein besonderer Dank geht auch an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtbibliothek für ihr Engagement, ohne die diese Aktion nicht möglich wäre“, so Schlimmer weiter.

Zu gewinnen gab es für die fleißigen Leserinnen und Leser zahlreiche verschiedene Wertgutscheine für die Buchhandlung Trotzkopp, die Drogerie Müller und die Galeria Kaufhof. Die ersten vier Gewinner durften sich über Kopfhörer (Platz 4), einen elektronischen Bilderrahmen (Platz 3) und ein Android Tablet (Platz 2) freuen. Der Hauptpreis war ein Fahrrad im Wert von 400 Euro. Gesponsert wurden die Preise vom „Verein der Freunde der Bücherei“, der Sparkassenstiftung, der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland sowie der VR Bank Südpfalz.

Alle Teilnehmer, die keinen dieser Preise ergattern konnten, haben jetzt immer noch die Möglichkeit bei der landesweiten Verlosung zu gewinnen. Der Hauptpreis ist hier ein zweitägiger Abenteuer-Aufenthalt im Europa-Park in Rust.

Im Anschluss an die Preisverleihung sorgte das Improvisationstheater „Wer, wenn nicht 4“ mit Geschichten aus dem B(a)uch für Unterhaltung.

zurück nach oben drucken