Hilfsnavigation
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Rathaus 2 © Rolf H. Epple Stadt Landau
Seiteninhalt
15.01.2021

Terminvereinbarung Corona-Schutzimpfung: Gemeindeschwestern plus bieten Hilfestellung

Seniorinnen und Senioren, die bei der Terminvereinbarung der Corona-Schutzimpfungen Hilfestellung benötigen, können sich an die Gemeindeschwestern plus wenden. Die für die jeweiligen Verbandsgemeinden im Kreis und für die Stadt Landau zuständigen Fachkräfte bieten beispielsweise Hilfe beim Ausfüllen von Formularen und bei der onlinebasierten Eingabe von Daten an. Auf das Angebot weisen nun die Kreisverwaltung und die Stadtverwaltungen hin.

„Oftmals wissen Seniorinnen und Senioren, die auf dem telefonischen Weg keinen Termin für die Corona-Schutzimpfung erhalten können, nicht weiter, weil sie aufgrund des hohen Anrufaufkommens nicht bei der Landeshotline durchkommen. Wir möchten den älteren Bürgerinnen und Bürgern eine weitere Hilfestellung bieten und konnten die Gemeindeschwestern plus für dieses Angebot ins Boot holen. Gerade Menschen, die Hilfe bei der onlinebasierten Eingabe Hilfe benötigen, erhalten diese von den Gemeindeschwestern plus. Wir freuen uns über dieses weitere Unterstützungsangebot und danken den Gemeindeschwestern plus für ihr Engagement“, so Landrat Dietmar Seefeldt, Oberbürgermeister Thomas Hirsch und Marc Weigel.

Das Demografiereferat der Kreisverwaltung weist darauf hin, dass eine Rechtsberatung oder rechtliche Vertretung durch die Gemeindeschwestern plus nicht stattfindet. Sofern Auskünfte vom Hausarzt erforderlich sein sollten, sind diese von den Senioren selbst einzuholen. Die Gemeindeschwestern plus führen lediglich die onlinebasierte Eingabe der Angaben aus, die die Senioren im Vorfeld angegeben und durch Unterschrift bestätigt haben.

Erreichbar sind die Gemeindeschwesternplus wie folgt:

Verbandsgemeinden Annweiler und Bad Bergzabern: Ute Wingerter, 0176/ 11 92 92 50 oder gemeindeschwester.plus@sozialstation-suew.de

Verbandsgemeinden Edenkoben, Herxheim und Offenbach: Patricia Niederer,

0176/ 11 98 90 77 oder gemeindeschwester.plus@sozialstation-ahz.de

Verbandsgemeinde Landau-Land und Stadt Landau: Barbara Bouché, 0159/ 04 02 07 88 oder gemeindeschwester.plus@sozialstation-landau.de

Verbandsgemeinde Maikammer: Stephanie Rößler, 06321 855 14 18 oder gemeindeschwester-plus@neustadt.eu

Dies ist eine gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Landau und des Landkreises Südliche Weinstraße.

zurück nach oben drucken