Hilfsnavigation
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Rathaus 2 © Rolf H. Epple Stadt Landau
Seiteninhalt
14.10.2021

Weihnachtszauber für Osteuropa: Südpfälzische Verwaltungschefs Brechtel, Hirsch und Seefeldt rufen zu Unterstützung für Weihnachtspäckchenkonvoi der Round-Table-Familie auf - Päckchen können bis 14. November abgegeben werden

Der Startschuss für die diesjährige Weihnachtspäckchenkonvoi-Aktion ist gefallen: Anfang Dezember reist der Weihnachtspäckchenkonvoi wieder zu bedürftigen Kindern in Rumänien, Bulgarien, Moldawien und der Ukraine. Die bundesweite Aktion der Round-Table-Familie sammelt in Deutschland Geschenkpakete und bringt diese per LKW-Konvoi in entlegene und ländliche Regionen der vier osteuropäischen Länder. Dafür sammeln Ehrenamtliche unter anderem in der Stadt Landau sowie den Landkreisen Germersheim und Südliche Weinstraße noch bis Sonntag, 14. November, Geschenke. Dabei gilt der Grundsatz: Kinder helfen Kindern – etwa indem sie ein eigenes gut erhaltenes Spielzeug auswählen, um es in das Geschenkpaket zu legen. Aber auch Erwachsene sind natürlich dazu aufgerufen, sich mit Spenden und eigenen Päckchen zu beteiligen. Auch die drei Verwaltungschefs Oberbürgermeister Thomas Hirsch, Landrat Dietmar Seefeldt und Landrat Dr. Fritz Brechtel unterstützen die Aktion: „Man glaubt kaum, was bei diesem Projekt an Aufwand und vor allem Logistik dahintersteckt, wie viele helfende Hände hier beteiligt sind. Wir rufen die Menschen in der Region dazu auf, fleißig Weihnachtspäckchen zu packen und so Kindern in Osteuropa eine Freude zu bereiten.“

OB Hirsch, Landrat Seefeldt und Landrat Brechtel danken den südpfälzischen Organisatorinnen und Organisatoren für ihr Engagement. „Die Aktion Weihnachtspäckchenkonvoi bringt nicht nur Kinderaugen in Rumänien, Moldawien, Bulgarien und der Ukraine zum Strahlen; sie sensibilisiert auch Eltern und Kinder in der Südpfalz dafür, wie gut es den meisten in unserer Region geht“, so die Verwaltungschefs. „Stadt und Landkreise unternehmen zur Weihnachtszeit viel, um Menschen in unserer Region zu helfen, die sich nicht über einen vollen Gabentisch freuen können. Die Aktion der Round-Table-Familie erweitert den Blick bis nach Osteuropa und sorgt dafür, dort so viele Kinder wie möglich am Weihnachtszauber teilhaben zu lassen. Dies unterstützen wir gerne und aus vollstem Herzen.“ 

Die Päckchen aus der Südpfalz müssen bis spätestens Sonntag, 14. November, an einer der Sammelstellen abgegeben werden. Alle Adressen sowie weitere Informationen sind auf der Internetseite www.weihnachtspaeckchenkonvoi.de zu finden. Wer ein Päckchen abgibt, wird gebeten, zusätzlich zwei Euro zu spenden, um einen Teil der anfallenden Transport- und Mautkosten zu decken.

zurück nach oben drucken