Hilfsnavigation
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Rathaus 2 © Rolf H. Epple Stadt Landau
Seiteninhalt

Gewerbesteuer
[Nr.99102010002000 ]

Leistungsbeschreibung

Die Gewerbesteuer ist eine Gemeindesteuer (auch Real- oder Objektsteuer genannt) und knüpft allein an das Besteuerungsobjekt an, ohne dabei die persönlichen Verhältnisse des Steuerschuldners (z. B. seine Leistungsfähigkeit) zu berücksichtigen. Steuergegenstand der Gewerbesteuer ist der Gewerbebetrieb und seine objektive Ertragskraft. Schuldner der Gewerbesteuer ist der Unternehmer. Als Unternehmer gilt der, für dessen Rechnung das Gewerbe betrieben wird.

Gewerbesteuerpflichtig sind Gewinne aus der Ausübung einer gewerblichen Betätigung von Einzelunternehmen, Personengesellschaften oder von Kapitalgesellschaften.

Gewerbesteuererklärungen sind beim Finanzamt einzureichen. Das Finanzamt setzt auf der Grundlage des nach den Vorschriften des Einkommensteuer- oder des Körperschaftsteuergesetzes ermittelnden Gewinns, vermehrt und vermindert um bestimmte Beträge, die insbesondere dem Objektsteuercharakter der Gewerbesteuer Rechnung tragen und z.B. eine Doppelbelastung mit Gewerbe- und Grundsteuer vermeiden sollen, den Gewerbesteuermessbetrag (Steuermesszahl ab 2008 stets 3,5 Prozent) fest, der durch Bescheid dem Steuerpflichtigen bekannt gegeben wird. Dieser Gewerbesteuermessbescheid ist der Grundlagenbescheid für die Festsetzung der Gewerbesteuer und der Gewerbesteuervorauszahlungen durch die Städte und Gemeinden.

Die Gewerbesteuer errechnet sich aus der Multiplikation des Gewerbesteuermessbetrages mit dem Hebesatz, der von der hebeberechtigten Gemeinde zu bestimmen ist.

An wen muss ich mich wenden?

Die Entscheidung über die Gewerbesteuerpflicht trifft das für das Unternehmen zuständige Finanzamt. Dieses können Sie mit der Finanzamtssuche auf der Webseite des Bundeszentralamtes für Steuern ermitteln.

Anträge / Formulare

Die Gewerbesteuererklärung muss elektronisch übermittelt werden. 

Die dafür benötigte Steuersoftware gibt es bei vielen kommerziellen Anbietern. Die Gewerbesteuererklärung kann aber auch kostenfrei über das Online-Portal der Finanzverwaltung (ELSTER) erstellt und übermittelt werden.

Allgemeine Öffnungszeiten

Montag und Dienstag:

08.30 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr

Donnerstag:

08.30 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr

Mittwoch und Freitag keine Sprechzeiten

Zinslose Stundung städtischer Steuerforderungen anlässlich der Corona-Krise

Zinslose Stundung städtischer Steuerforderungen gegenüber Unternehmen anlässlich der Corona-Krise  

Um Unternehmen in der Stadt Landau zu entlasten, die aktuell unter den Auswirkungen der weltweiten Corona-Krise zu leiden haben, hat der Stadtvorstand als Sofortmaßnahme beschlossen, vorerst die zinslose Stundung von städtischen Steuerforderungen zu ermöglichen. Diese Regelung betrifft damit insbesondere die Gewerbesteuer; in begründeten Fällen auch die Grundsteuer.

Unternehmerinnen und Unternehmer, die von dem Angebot der Stundung Gebrauch machen möchten, werden gebeten, eine kurze E-Mail mit entsprechender Begründung (z.B. Umsatzeinbußen aufgrund der aktuellen Lage) an die städtische Steuerabteilung unter josef.thomas@landau.de zu senden. Nach Eingang eines Antrags und entsprechender Bewilligung werden Steuerforderungen zunächst bis zum 30. Juni zinslos gestundet.

Folgende Punkte sind bei der Antragstellung einer zinslosen Stundung für städtische Forderungen zu beachten:

  1. Die Möglichkeit der Beantragung einer zinslosen Stundung auf städtische Steuerforderungen bezieht sich auf die von Unternehmen zu zahlende Gewerbesteuer; in begründeten Fällen auch die Grundsteuer.
  2. Bei der Antragstellung bitten wir zu überprüfen, inwieweit es sich tatsächlich um eine Forderung der Stadt Landau handelt. Im Antrag ist die Finanzadresse anzugeben. Bei allen anderen Steuerforderungen bitten wir mit dem Finanzamt in Kontakt zu treten.
  3. Die Gewerbesteuerforderungen werden bis zum 30. Juni zinslos gestundet.
  4. Wir weisen darauf hin, dass hierbei die aktuell festgesetzten Gewerbesteuer-Vorauszahlungen bestehen bleiben. Es wird lediglich die Fälligkeit verschoben.
  5. Falls Sie eine Herabsetzung der Vorauszahlungen wünschen, wenden Sie sich an Ihren steuerlichen Berater, damit ein entsprechender Antrag beim zuständigen Finanzamt gestellt wird. Sofern keine steuerliche Beratung besteht, können Sie bei Ihrem zuständigen Ansprechpartner beim Finanzamt einen entsprechenden Antrag stellen. Die Kontaktdaten des Finanzamtes finden Unternehmerinnen und Unternehmer auf ihrem Steuerbescheid.

Fachlich freigegeben am

02.11.2020

Fachlich freigegeben durch

FM

Zuständig

Steuerabteilung
Abteilungsleiter: Herr Josef Thomas
Marktstraße 50
76829 Landau in der Pfalz
Telefon: 06341/13-2200
Fax: 06341/1388-2200

Kontakt

Frau Ute Löchel
Stellv. Abteilungsleiterin
Marktstraße 50
76829 Landau in der Pfalz
Telefon: 06341/13-2201
E-Mail oder Kontaktformular
Frau Nicole Nuß
Sachbearbeiterin
Marktstraße 50
76829 Landau in der Pfalz
Telefon: 06341/13-2205
E-Mail oder Kontaktformular
zurück nach oben drucken