Hilfsnavigation
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Rathaus 2 © Rolf H. Epple Stadt Landau
Seiteninhalt

Parken in Landau

Für eine funktionierende Innenstadt ist ein ausreichendes, zentrumsnahes und ständig verfügbares Parkraumangebot von großer Bedeutung. Daher teilt die Parkgebührensatzung der Stadt Landau die Innenstadt in verschiedene Parkquartiere auf.

Die jeweils geltenden Regelungen orientieren sich an den Anforderungen. So gibt es beispielsweise in der Innenstadt rund um die Fußgängerzone zahlreiche Kurzzeitparkplätze.

Weitergehende Informationen zum Thema Parkplätze und Parkgebühren finden Sie im Geoportal der Stadt Landau unter https://maps.landau.de/parken

Bei Fragen können Sie sich per Mail an parken@landau.de oder telefonisch an 06341/13-6610 wenden.

Parkmöglichkeiten, aktuelle Preise und vieles mehr finden Sie auch im Flyer "Parken in Landau":

Flyer Parken (PDF, 1.8 MB)

Infos zu den Parktickets gibt es auch hier.

Vier-Monats- und Jahresparktickets können hier auch online bestellt werden.

Bitte beachten: Steht der Alte Meßplatz wegen einer Veranstaltung (Maimarkt, Herbstmarkt) zum Parken nicht zur Verfügung, können Inhaberinnen und Inhaber von Dauerparkausweisen mit ihren Dauerparktickets auf die Dauerparkplätze der angrenzenden Parkquartiere Nord und West ausweichen!


Zahlen und Fakten zur Parkraumsituation in der Innenstadt sind in der folgenden Präsentation zu finden:

Presseinfo vom 1. Juni 2023: Stadt Landau stellt Ergebnisse ihrer Zählung auf den großen innerstädtischen Parkplätzen vor

In der Landauer Innenstadt finden Autofahrerinnen und Autofahrer immer einen Parkplatz. Das geht aus den Zählungen hervor, die die Stadtverwaltung jetzt durchgeführt hat. An neun Tagen überprüften Mitarbeitende 25 Mal zu verschiedenen Zeiten die Belegung der acht großen innerstädtischen Parkplätze. Das Ergebnis: Selbst an Samstagvormittagen sind in fußläufiger Distanz von wenigen Minuten zur Fußgängerzone mehrere hundert Stellplätze frei – Parkhäuser und Parken an Straßen nicht eingerechnet. Besonders viele freie Kapazitäten haben der Alte Meßplatz und der „Geheimtipp“ am Westbahnhof.  

„Wir haben eine tolle Innenstadt, für die uns viele gerne besuchen“, sagt Verkehrsdezernent Lukas Hartmann. „Wer dabei mit dem Auto kommt, findet immer einen Parkplatz, das bestätigen die neuen Zahlen. Nur: Einige der großen Parkplätze sind noch nicht so im Blick der Menschen, obwohl sie nur wenige Gehminuten von der Fußgängerzone entfernt sind. Das wollen wir ändern und für diese Parkmöglichkeiten werben nach dem Motto: Hier ist immer was frei.“

Erster Schritt: Lukas Hartmann und Wirtschafsförderer Martin Messemer stellten die neuen Zahlen den Vertreterinnen und Vertretern des Einzelhandels und der Gastronomie vor. Knapp 50 von ihnen waren der Einladung gefolgt und machten deutlich, dass alle – Stadt, Handel und Gastro – dasselbe Ziel verfolgen: eine weiterhin lebendige und gut besuchte Landauer Innenstadt. Einigkeit herrschte auch, dass die vorhandenen Parkplätze noch besser ausgeschildert bzw. beworben werden müssen. Dazu wird die städtische Mobilitätsabteilung die Einführung eines modernen, elektronischen Parkleitsystems prüfen. Als kurzfristige Lösung soll eine in der Stadt verteilte Postkarte anstelle des bisherigen, ausführlichen Flyers dienen, die auf die großen, zentralen Parkplätze hinweist. Der Vorschlag dazu kam aus den Reihen des Handels.

„Wir alle haben ein gemeinsames Interesse an einer attraktiven Landauer Innenstadt“, fasst Martin Messemer zusammen. „Hier schlägt das Herz unserer Stadt und der Einzelhandel und die Gastronomie sind dafür die maßgebliche Triebfeder. Viele Kundinnen und Kunden kommen von außerhalb und daher ist es uns wichtig, dass die Stadt auch für Autos gut anfahrbar bleibt. Gleichzeitig ist aber klar, dass wir gegen den wachsenden Online-Handel nur durch eine hohe Aufenthaltsqualität in unserer Innenstadt ankommen werden. Da einen Ausgleich zu schaffen, ist eine Aufgabe, der sich alle Innenstädte zurzeit stellen müssen. In Landau sind wir auf einem guten Weg: Wir erhalten ausreichend Parkplätze, fördern gleichzeitig den Rad-, den Fuß- und den öffentlichen Personennahverkehr und verbessern die Aufenthaltsqualität, etwa durch mehr Stadtgrün oder durch zusätzliche Sitz- und Spielmöglichkeiten.“

In den Blick genommen hat die Verwaltung bei ihren jüngsten Zählungen den Alten Meßplatz, den Weißquartierplatz, den Gummi Mayer-Parkplatz sowie die Parkplätze am Westbahnhof, in der Nordparkstraße, der Martin-Luther-Straße, der Langstraße und der Friedrich-Ebert-Straße. Lukas Hartmann: „Es gibt Parkplätze, die schön früh am Tag gut ausgelastet sind, etwa der Weißquartierplatz oder der Parkplatz in der Langstraße. Auf allen anderen ist aber noch einiges frei. So ist der Alte Meßplatz unter der Woche nicht mal zur Hälfte und an Samstagvormittagen nur zu knapp 70 Prozent ausgelastet und am Westbahnhof beträgt die Auslastung sogar immer unter 30 Prozent. Im Schnitt sind von den knapp 1.200 Stellplätzen auf den acht großen Parkplätzen unter der Woche 560 und an Samstagen 345 frei“, so der Verkehrsdezernent.

Um das Potential des Alten Meßplatzes mit seinen 650 Stellplätzen künftig noch besser nutzen zu können, plant die Verwaltung, durch einen Kreisel die Zufahrt zu verbessern. Zudem überlegt sie, den Weißquartierplatz auf Kurzzeitparken umzustellen, um den Umschlag dort zu erhöhen. Erste Rückmeldungen der Vertreterinnen und Vertreter des Einzelhandels und der Gastro sind positiv.

Und noch ein Thema, bei dem sich Stadt, Handel und Gastronomie einig sind: Dem Schlechtreden der Stadt Landau vor allem in den sozialen Netzwerken wollen sich alle entgegenstellen. „Wir haben eine tolle Innenstadt und gehen jetzt für sie in die Offensive“, kündigt Lukas Hartmann an. Sein Dank gilt denen, die sich online gegen unsachliche Kritik und falsche Behauptungen stellen.

In diesem Zusammenhang noch ein weiterer Mythos: In den zurückliegenden Jahren seien viele Parkplätze in Landau weggefallen. „Stimmt so nicht“, sagt Hartmann und die aktuellen Zahlen geben ihm Recht: 96 entfallenen Parkplätzen, etwa in der Königstraße, stehen 108 neu geschaffene, etwa auf dem Alten Meßplatz, gegenüber – plus 340 weitere, die zuvor nur zum Anwohnendenparken genutzt werden konnten und nach dessen Wegfall jetzt allen Landauerinnen und Landauern zur Verfügung stehen.

Die detaillierten Infos zu den aktuellen Parkplatz-Zählungen sind auf der städtischen Internetseite unter www.landau.de/parken zu finden.

01.06.2023 


Kontakt

Herr Stefan Grewenig
Sachgebietsleiter Mobilität und ÖPNV
Königstraße 21
76829 Landau in der Pfalz
Telefon: 06341/13-6610
Fax: 06341/13-886610
E-Mail oder Kontaktformular
zurück nach oben drucken